Verändert auf 6 Position im vergleich zur Vorwoche startete die Reserve ins Spitzenspiel. Die Gäste kamen, mittlerweile wie gewohnt, besser ins Spiel und konnten die ersten guten Szenen in der Offensive für sich verbuchen, war es dabei zwar auch nicht immer gefährlich, zeigte der VFR damit zumindest in guten Ansätzen seine Qualität. Neben einem guten Abschluss durch Emonds- Pool, kam die Zweite kaum zu gefährlichen Aktionen, spielte gegen den Ball aber immer besser, sodass die Führung der Gäste durch einen Eckball fiel, worüber man - bei allem Respekt - sich mehr über sich selbst ärgern musste, als einen guten Eckball anzuerkennen.

Im zweiten Durchgang war der SVE selbstbewusst, hatte deutlich mehr vom Spiel und wurde auch immer wieder gefährlich. In diese Druckphase war es dann eine Fehlerkette, die zum berechtigten Elfmeter für unsere Gäste führte. Manuel Pietzsch ließ Torwart Aleks Arsenovic keine Chance (70.). Der SVE gab sich nicht auf und erhöhte nochmal den Druck, kam durch den eingewechselten Dennis Bartjens auch zum verdienten Anschlusstreffer (78.), nach dem Ben Bratic den Ball auf den kurzen Pfosten geflankt hatte. Bis zum Schluss gab man nicht auf, doch noch einen Punkt in der heimischen Delheid&Frommhold Arena zu behalten, was am Ende aber nicht gelingen sollte. Man muss heute der abgezockteren Mannschaft zu einem nicht ganz unverdienten Sieg gratulieren und wieder aus seinen eigenen Fehlern lernen. Diese Zeit bekommt die Mannschaft, muss sie sich aber auch selber geben. Nach den ersten 2 Niederlagen in dieser Saison steht man auf Platz 2, was immer noch eine schöne Momentaufnahme ist, die es kommende Woche beim Auswärtsspiel in Warden zu verteidigen gilt.

Im weiteren Verlauf des Sonntags wurde bekannt, dass der Keeper unserer Gäste, Kevin Lang, sich im Verlauf des Spiels den Mittelfuß gebrochen hat. Wir möchten an dieser Stelle gute und schnelle Genesung wünschen!